NFI übernimmt den Vorsitz der Green 10

Am 1. Juli 2013 übernimmt die Naturfreunde Internationale den Vorsitz der Green 10, des informellen Zusammenschluss der größten auf EU Ebene tätigen Umweltschutzorganisationen.

Gemeinsam bilden die Green 10 in Brüssel sowohl die Stimme als auch die Ohren von 20 Millionen EU-Bürgerinnen und Bürgern. 

 

Seit Mitte der 1990er Jahre ist die NFI Mitglied der Green 10, den seit einigen Jahren alle 6 Monate rotierenden Vorsitz übernimmt die NFI nun erstmalig. Dabei werden gemeinsame Aktionen und Positionen der Green 10 koordiniert. Der Vorsitz fällt zusammen mit der litauischen EU Präsidentschaft. Um zu gewährleisten dass die Beiträge der Green 10 zu den umweltpolitischen Strategien in der EU weiter einen möglichst großen Einfluss haben wird eng mit den relevanten offiziellen Vertreterinnen und Vertretern der Präsidentschaft zusammengearbeitet.


 Im Detail wird sich die Arbeit der Green 10 auf die politischen Entscheidungsträger der EU konzentrieren, also die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und den Ministerrat, um sicherzustellen dass die Umwelt und deren Schutz ein zentraler Aspekt der EU Politikgestaltung  ist. Neben der Arbeit mit einzelnen EU Institutionen zu zentralen Umweltstrategien erarbeiteten die Green 10 auch gemeinsame Antworten und Empfehlungen zu Bereichen die alle NGOs betreffen, wie beispielsweise den Europawahlen und der Ökologisierung des EU-Budgets. Weiters arbeiten die Green 10 gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen in den einzelnen EU Staaten an der Umsetzung der EU Umweltgesetzgebung und bieten ihren Mitgliedern die Möglichkeit ihre Anliegen aktiv in die politischen Entscheidungsprozesse in der EU einzubringen.


 Mit der Hilfe einer zusätzlichen Arbeitskraft, von PraktikantInnen und natürlich ihrer Mitglieder wird die NFI ihr Bestes tun den Ansprüchen des Green 10 Vorsitzes zu entsprechen. 

Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE