Klima:aktiv in die Region Schladming

Mit den Öffis zum Naturfreunde-Schutzhaus Hauser Kaiblingalm

Die Hauser Kaiblingalm liegt auf 1778 m Seehöhe, direkt an der Verbindung der beiden Skiberge Hauser Kaibling (2015 m) und Planai (1906 m). Bereits in 100 m Entfernung befindet sich ein Skilift, man gelangt also im Handumdrehen zur Skipiste.

 

Bei Schönwetter ist die große Sonnenterrasse ein beliebter Treffpunkt, und bei Schlechtwetter laden zwei gemütliche Gaststuben zu einer stärkenden Rast ein. Das Naturfreunde-Schutzhaus verfügt über zwei Doppelzimmer mit Dusche und WC, zwei „Komfortsuiten“ (die kleinere besteht aus einem Vierbettzimmer mit Dusche und WC und kleinem Vorraum, die größere umfasst zwei Vierbettzimmer mit angrenzendem Sanitärraum) und drei Mehrbettzimmer mit Etagenduschen. Die Mehrbettzimmer sind mit Stockbetten ausgestattet, was den typischen Hüttencharakter des Hauses ausmacht. Im Winter ist eine Nächtigung nur auf Halbpensionbasis möglich. Verwöhnt werden die Hüttengäste mit bodenständiger Hausmannskost.

 

Öffnungszeiten: Von Weihnachten bis Ostern und von Mitte Juni bis Ende Oktober (ohne Ruhetag)

 

Kontakt: Pächterin Ulrike Fuchs, Tel.: 0 36 86/22 78

 

Tagestour

Ankunftsstation: Busstation Haus im Ennstal Kaiblingbahn

 

Hinfahrt: Von Salzburg fährt täglich alle zwei Stunden ein Zug nach Schladming. Die Fahrzeit beträgt etwas über 1,5 Stunden. Von Liezen fährt stündlich ein Zug nach Schladming. Die Fahrzeit beträgt zwischen 43 und 56 Minuten. In Schladming steigt man in den Bus 900, der wochentags um 8.12, 9.12, 11.12, 11.18 (ausgenommen am Dienstag), 13.27 (ausgenommen am Dienstag) und 13.57 Uhr fährt. Am Samstag fährt der Bus um 9.12, 11.12 und 13.57 Uhr. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten.

 

Wegbeschreibung: Mit der Kaiblingbahn fährt man hinauf zur Bergstation. Dort kann man sein Gepäck deponieren, das von den Hüttenbetreibern abgeholt wird. Mit den Skiern geht es auf einem Skiweg in wenigen Minuten hinunter zur Hütte.

 

Die Gegend rund um die Kaiblingalm ist für Skitouren eher ungeeignet. Dafür sind in dieser Gegend alle Fans des alpinen Skilaufs optimal aufgehoben. Direkt vor der Hütte befinden sich ein Schlepplift und ein kindergerechter Übungshang. Neben den klassischen Skipisten kann man im herrlichen Skigebiet Hauser Kaibling auch auf anspruchsvollen Buckelpisten und Powderhängen ins Tal fahren. Auch Carvingfans kommen am Hauser Kaibling voll auf ihre Kosten. Vom Hauser Kaibling aus hat man einen Zugang zum größten Skigebiet Österreichs, zur Skiwelt Amadé, einem Paradies für Wintersportler.

Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm sind die Skiberge der Schladminger 4-Berge-Skischaukel, welche die vier Skigebiete miteinander verbindet – einzigartig in ganz Österreich.

 

Tipp: Machen Sie bei einem Klumper-Rennen mit! Eine Klumper ist eine aus Südtirol stammende einkufige Rodel aus Holz, die aus einem senkrechten Brett besteht. Darauf sind eine kleine Sitzfläche und Griffe für die Hände montiert. Mit einer Klumper zu fahren macht riesig Spaß!

 

Rückfahrt: Von der Haltestelle Haus im Ennstal Kaiblingbahn fährt wochentags der Bus 900 um 13.33 (umsteigen in Schladming „Lendplatz“ in den Bus 900 Richtung Gröbming Busbahnhof), 14.33, 15.33 (ausgenommen am Dienstag) und 17.03 Uhr Richtung Schladming. Die Fahrzeit beträgt 16 Minuten. Am Samstag fährt der Bus um 14.33 Uhr. Von Schladming gibt es gute Zugsverbindungen in alle Richtungen.

Hauser Kaiblingalm
Die Hauser Kaiblingalm
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE