umwelt.naturfreunde.at

Naturfreunde-Umweltkonferenz "Natur & Gesundheit"

Wie sehr hängt unsere Gesundheit mit der Natur zusammen? Was brauchen wir, um Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreis-Beschwerden, Fettleibigkeit oder Depressionen vorzubeugen? Welche Art von Bewegung in der Natur ist gesund?

Diesen Fragen widmet sich die eintägige Umweltkonferenz der Naturfreunde am 13. November 2015 in Linz, zu der alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

 

Die meisten von uns sind in ihrem Alltag einer extremen Schnelllebigkeit ausgesetzt, kaum jemand, der sich nicht ständig gestresst fühlt. Dazu kommen die Umwelt- und Luftverschmutzung, steigender Lärmpegel, steigende Strahlungsbelastungen, die Folgen des Klimawandels, Bewegungsmangel etc.

 

Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen unter sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Rückenschmerzen, Diabetes, Allergien und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Die Gesundheitsforschung der letzten Jahrzehnte belegt die positiven Effekte der Natur auf die Gesundheit. Menschen, die Zugang zu Grünflächen haben, sind meist gesünder als Menschen ohne diese Möglichkeit und weisen ein niedrigeres Sterblichkeitsrisiko auf. Schon während eines Waldspaziergangs werden Stresshormone abgebaut, und der Blutdruck sinkt. Regelmäßiges Verweilen in der Natur führt auch zu messbaren Verbesserungen bei psychischen Problemen, zum Beispiel bei Depressionen und Burn-out.

 

Die heurige Umweltkonferenz der Naturfreunde geht auf die verschiedensten Aspekte und Auswirkungen von Naturaufenthalten ein. Nach wie vor sind Menschen mit Behinderungen von vielen Naturerlebnissen ausgeschlossen. Daher widmet sich die Konferenz auch barrierefreien Naturerlebnisangeboten.

 

Die Naturfreunde-Umweltkonferenz entspricht den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Events.  

 

Teilnehmende Personen mit körperlicher Beeinträchtigung werden gebeten, eventuellen Unterstützungsbedarf (z.B. Behindertenparkplatz direkt beim Eingang)  im Zuge der Anmeldung bekanntzugeben. Weiterführende Informationen finden Sie auf dieser Seite ganz unten.

 

Programm:

10.00 Uhr: Begrüßungskaffee

10.30 Uhr: Begrüßungen

 

Block 1:

Wohlfühlfaktor Natur
Moderation REGINA HRBEK, Naturfreunde Österreich

 

10.40 Uhr

Naturerleben & Gesundheit

DAVID BRÖDERBAUER, Naturfreunde Internationale

 

11.00 Uhr

Gesundheitswirkung von Waldlandschaften

BRIGITTE ALLEX, Institut für Landschaftsentwicklung,

Erholungs- und Naturschutzplanung, BOKU Wien

 

11.20 Uhr Fragen und Diskussion 

 

11.30 Uhr

Barrierefreies Naturerleben

DORIS OSSBERGER, Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich

 

11.50 Uhr

Sicher und gesund am Berg

PETER GEBETSBERGER, Naturfreunde Österreich

 

12.10 Uhr Fragen & Diskussion

 

12.30 Uhr Mittagsbuffet

 


 

Block 2

Praktische Umsetzung: So funktioniert’s!

Moderation GERALD PLATTNER, Österreichische Bundesforste

 

14.00 Uhr

Naturerlebnisangebote | Wasser:Wege 2011–2015

ANDREA LICHTENECKER, Naturfreunde Internationale

 

14.15 Uhr

Naturerleben für alle | Konzeption barrierefreier Angebote

Moderation DAVID BRÖDERBAUER, Naturfreunde Internationale

 

Impulsreferat:

BARBARA DERNTL, Naturpark Mühlviertel: Barrierefreier Wandertag des NP Mühlviertel

 

14.15 Uhr

Raus in die Natur – Begeisterung wecken

Konzeption attraktiver Angebote für Kinder und Jugendliche

Moderation SABINE BAUMGARTEN, Naturfreundejugend Österreich

 

Impulsreferat:

ANDREAS STRUDL, Österreichische Bundesforste: Wild.Live

 

14.15 Uhr

Act for Nature – Benefits für Mensch & Natur

Naturschutzarbeit als sinnstiftende und gesundheitsfördernde Tätigkeit

Moderation REGINA HRBEK, Naturfreunde Österreich

 

Impulsreferat:

ANDREA LICHTENECKER, Naturfreunde Internationale: Act for Nature

 

15.30 Uhr Kaffeepause

 

16.00 Uhr

Podium / Vorstellung der Workshopergebnisse & Diskussion

ModeratorInnen der Workshops

 

17.00 Uhr Ende

 

Bei einer körperlichen Behinderung nehmen Sie bitte mit Frau Regina Hrbek, regina.hrbek@naturfreunde.at, Kontakt auf.

 

Wir bitten Sie umweltfreundlich anzureisen!

 

Öffentliche Anreise:  Das Hotel Kolping ist vom Hauptbahnhof Linz zu Fuß (10 Gehminuten)  bzw.  mit allen drei Linzer  Straßenbahn-Linien  erreichbar (Einstieg Hauptbahnhof Richtung " Universität" oder "Landgutstraße",  Ausstieg  Station "Bürgerstraße";  gegenüber in die Langgasse, dann links in die Gesellenhausstraße. 3 Gehminuten von Haltestelle Bürgerstraße).

Fahrplanauskunft: http://verkehrsauskunft.ooevv.at

 

Per Fahrrad ist das Hotel Kolping gut über Landstraße, Langgasse, Gesellenhausstraße erreichbar. Radständer gibt es direkt vor dem Hoteleingang.

 

Mitfahrgelegenheiten finden Sie z. B. unter www.flinc.org   oder www.mitfahrgelegenheit.at

 

Lademöglichkeiten für E-Mobile  finden Sie auf https://e-tankstellen-finder.com/at/de/elektrotankstellen

 

CO2-Kompensationsmöglichkeiten für die Anreise mit dem Auto sind hier möglich: www.myclimate.org

Kontakt

Naturfreunde Umwelt- & Naturschutz

Downloads

Mitglied Werden